background

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Shiatsu

Shiatsu ist eine Körperbehandlung, die im letzten Jahrhundert in Japan entwickelt wurde und auf alte chinesische Techniken zurückzuführen ist. Nach den Lehren der TCM wird unser Wohlbefinden durch den Energiefluss in Leitbahnen - den Meridianen - bestimmt.

Wenn diese Lebensenergie nicht fließen kann, entstehen Unwohlsein, Unausgeglichenheit und schließlich Krankheit. Mit Fingern werden die Meridiane gedrückt, der Körper auf angenehme Weise gedehnt und Gelenke sanft mobilisiert.

Selbstheilungsprozesse werden aktiviert und das Nervensystem beruhigt. Es entsteht tiefes Wohlbefinden, Entspannung und Regeneration.

Schröpfkopfbehandlung

Das Schröpfen ist eine über 5000 Jahre alte chinesische Heilkunde. Durch das Setzen von unter Vakuum stehenden Gläsern auf die Haut wird das darunterliegende Gewebe angesaugt. Durchblutung und Stoffwechsel werden angeregt, Abwehrkräfte mobilisiert und Gifte ausgeleitet.
Durch das Schröpfen von Reflexzonen können Organsysteme positiv beeinflusst werden.

Moxabehandlung

Durch Erwärmung von Akupunkturpunkten mit chinesischem Beifußkraut werden Meridiane harmonisiert und Blockaden gelöst.

Seerose